Zurück zum Anfang

Beziehungen heilen = Brücken bauen

Roger Buchs heilt Beziehungen
Roger Buchs heilt Beziehungen

Beziehungen heilen = Brücken bauen

Roger Buchs heilt Beziehungen

Der in der Ostschweiz praktizierende Heiler und Coach Roger Buchs hat sich auf die Heilung von Liebesbeziehungen und Familiensystemen spezialisiert. Durch die einfache und wirkungsvolle von ihm entwickelte Methode konnte er vielen Menschen helfen, ein Leben in Eigenverantwortung und im Einklang mit den universellen Gesetzen zu leben. In seinem kürzlich erschienenen ersten Buch beschreibt er den Weg der persönlichen Evolution unter dem Aspekt der Liebesbeziehung. Rasch wird klar, dass er darin nicht nur die Erfahrung aus seiner Praxis darlegt, sondern auch einen grossen Teil seines persönlichen Entwicklungsweges verarbeitet.

Den individuellen Weg der Heil- und Bewusstwerdung jedes Einzelnen bezeichnet Roger Buchs als Schattenpfad – »schliesslich wird nicht mehr Licht frei, wenn wir uns in Licht stellen, sondern ausschliesslich dann, wenn wir das Licht unter unseren Schatten befreien«. Er macht keinen Hehl daraus, dass dieser Pfad anstrengend und herausfordernd ist und auch mit einigen Stolpersteinen versehen sein kann. Trotzdem empfiehlt Roger Buchs jedem Menschen, den Entschluss zu fassen, den Schattenpfad zu gehen und auch umgehend damit zu beginnen. Aus eigener Erfahrung ist er überzeugt, dass dies der einzige Weg ist, der jeden Einzelnen von uns und auch das ganze menschliche Kollektiv in der Entwicklung seiner Potentiale und Möglichkeiten weiter bringt – und er weist darauf hin, dass fast alle menschlichen Individuen ganz stark verwickelt sind, sonst wäre der Begriff Entwicklung überhaupt nicht angebracht.

Was bedeutet für Roger Buchs Persönlichkeitsentwicklung?

»Wir sind verwickelt in unsere Ahnenreihen, respektive in ihre ungelösten Themen und Blockaden, mit denen wir in Resonanz stehen, ebenso in unsere eigene Erfahrungsgeschichte über die vielen Leben, die wir bereits gelebt haben. Ich weiss, dass sich bei uns auf dem Weg der Heilwerdung immer wieder ungelöste Themen und Muster zeigen, die wir seit vielen Leben in uns tragen. Lösen wir die Themen nicht, leben wir sie – das ist wesentlich unangenehmer, als sich mit den Schatten auszusöhnen und sie zu heilen. Das Leben der ungelösten Themen ist jedoch keine Strafe, wie dies fälschlicherweise interpretiert werden könnte – es ist ein Geschenk, damit wir unsere Schatten erkennen und dadurch auch heilen können«, führt der Heiler und Coach aus.

Erkennen durch Interaktion mit der Aussenwelt

Erkennen liessen sich die Themen ausschliesslich durch die Interaktion mit der Aussenwelt. »Wären wir alleine auf einer Insel, könnten wir uns weder erkennen noch erfahren«, erklärt Buchs weiter, »die Interaktion mit unserem Umfeld schenkt uns täglich Chancen, unsere Stärken, unseren Lebensweg, als auch unsere Themen, die geheilt und aufgelöst werden möchten, zu erkennen. Erkennen kann ich dies als alles, wenn ich beginne, die universellen Prinzipien im Leben zu integrieren. Das Wissen um die Prinzipien alleine ist nutzlos, erst durch das Leben der Prinzipien beginnen diese selbst zu leben und entfalten viele Wunder der Schöpfung direkt vor unseren Augen«...

Weiterlesen im Heft Sommer 2014 (Nummer 30)

Print Ausgabe: 
Das Veranstaltungsforum von Heilen heute
Aktuell für Sie: HEILUNGSFORUM BEYOND Zusammentreffen von Menschen, die sich für die...
Dienstag, 17 November, 2015 - 20:37
Persönlichkeitsentfaltung
Kürzlich ist Patric Pedrazzolis zweites Buch »Seelenzucker « erschienen. Er nimmt dam...
Mittwoch, 22 November, 2017 - 20:50
Mensch und Tier
Kinesiologin und Tierkommunikatorin Christine Gerber gibt in dieser Beitragsserie ein...
Mittwoch, 22 November, 2017 - 20:42
Aus der Praxis
Die Psychosomatische Energetik verbessert den energetischen Zustand des Menschen. Dam...
Mittwoch, 22 November, 2017 - 20:35

Folgen Sie uns

facebooktwitter